Regal mit Stühlen
© SKD, Foto: Oliver Killig

Bedingungen der Arbeit und des Wohnens

Im Fokus der Präsentation stehen die großen Themenfelder Bauhaus und Werkbund, ebenso werden antiautoritäre Wohnmodelle (z. B. Kinderladen) behandelt.

  • Laufzeit 17.01.2018—10.02.2018
  • Öffnungszeiten Donnerstag bis Freitag 11—17 Uhr
  • Eintrittspreise Eintritt frei

Text

Das Archiv der Avantgarden setzt sein Programm fort und erforscht die Möglichkeiten des Archivs als Erfahrungsschatz für aktuelle Themen. Beginnend mit der Industrialisierung Mitte des 19. Jahrhunderts in Deutschland ist unsere Gesellschaft zahlreichen Veränderungsprozessen und Wechselwirkungen unterlegen, besonders in Bezug auf grundlegende Lebensbedürfnisse wie Arbeiten und Wohnen. Diese beiden sich stetig wandelnden Komplexe werden in der Studioausstellung "Bedingungen des Arbeitens und Wohnens", vorrangig mit Originaldokumenten und Publikationen aus den 1920er bis 1970er Jahren, vorgestellt. Im Fokus der Präsentation stehen die großen Themenfelder Bauhaus und Werkbund, ebenso werden antiautoritäre Wohnmodelle (z. B. Kinderladen) behandelt.

Zum Seitenanfang