Intro

Das Archiv der Avantgarden konzipiert aus seinem Interim im Japanischen Palais heraus Ausstellungen und Ausstellungsbeiträge in verschiedenen Häusern der Staatlichen Kunstsammlungen und zahlreichen Partnerinstitutionen, die unterschiedliche Aspekte des Phänomens Avantgarde im 20. Jahrhundert beleuchten.

Le Corbusier – Buckminster Fuller: Architektur zwischen Musik und Dichtung. Werke und Dokumente aus dem Archiv der Avantgarden / Yane Calovski: Schöning Revisited: Erweiterungen – Chroma – Flexionen

Die Ausstellung „Le Corbusier – Buckminster Fuller: Architektur zwischen Musik und Dichtung. Werke und Dokumente aus dem Archiv der Avantgarden“ in der Galerie Blanche in Briey-en-Forêt ist ein deutsch-französisches Kooperationsprojekt des Archivs der Avantgarden – Egidio Marzona Dresden mit L’association La Première Rue. Die Ausstellung, die eigens für die Galerie Blanche konzipiert wurde, präsentiert erstmals einen Teil der Sammlung des Archivs der Avantgarden in Frankreich.

 

Die Ausstellung findet in der Unité d‘habitation de Briey, auch bekannt als Cité radieuse de Briey-en-Forêt, statt. Das denkmalträchtige Gebäude wurde zwischen 1957 und 1966 nach den Entwürfen von Le Corbusier in einem Wald am Rande von Briey errichtet. Die Cité radieuse de Briey-en-Forêt bietet damit den perfekten Ort für eine Ausstellung, in der die Theorien und Praktiken des schweizerisch-französischen Architekten aus neuen Perspektiven interpretiert werden können. Die Galerie Blanche ist ein Präsentationsraum der L’association La Première Rue mit dem Vorhaben, das Erbe des bedeutenden Architekten Le Corbusier zu erforschen und bekannt zu machen.

 

Kerninhalt der Ausstellung ist eine Gegenüberstellung des Werks von Le Corbusier mit Arbeiten von R. Buckminster Fuller aus der Sammlung des Archivs der Avantgarden und die implizierten Interaktionen zwischen Architektur, Musik und Dichtung innerhalb verschiedener Konzepte der Moderne. Ziel des Projekts ist es, die Verbindungen von avantgardistischen Ideen und utopischen Konzepten mit Architektur, Musik und Dichtung zu untersuchen und zu präsentieren. Diese gestalterischen Ansätze können das kritische Denken über die Wahrnehmung menschlicher Existenz, den technologischen Fortschritt und die praktischen Maßnahmen zur Lösung globaler gesellschaftlicher Probleme anregen.

 

Im Rahmen der kontinuierlichen Gespräche zwischen zeitgenössischen Künstler:innen und dem Archiv der Avantgarden produziert der mazedonische Künstler Yane Calovski ein ortsspezifisches, forschungsbasiertes, konzeptuelles und interdisziplinäres Projekt: Schöning Revisited: Erweiterungen – Chroma – Flexionen. Dieses reagiert einerseits auf Material aus dem Nachlass von Pascal Schöning, einem Architekten, Pädagogen und Bewohner der Cité radieuse de Briey-en-Forêt, andererseits aber auch auf das von Przemysław Strożek kuratierte Material aus dem Archiv der Avantgarden.

 

Die Ausstellung in der L’association La Première Rue läuft vom 01.04.2022 bis 26.06.2022.

Weitere Informationen u. a. zu den Öffnungszeiten und der Anfahrt finden sich auf der Website der L’association La Première Rue: https://www.lapremiererue.fr/exposition-a-venir/

Zur Ausstellung ist ein Booklet in deutscher, französischer und englischer Sprache erschienen, das Sie kostenlos in der Ausstellung erhalten. Darüber hinaus ist es auch online unter https://issuu.com/vitaledesign/docs/fuller_corbusier?fr=sMzg0YTQ0MTQ0NTE einsehbar.

weitere Ausstellungen

Weitere Ausstellungen der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Museum für Völkerkunde Dresden

im Japanischen Palais

reich verzierte Holztür mit Fenster
09.12.2016 —08.04.2018

Prolog #1-10

im Japanischen Palais

Verschiedene Objekte in einer Vitrine

Puppentheatersammlung

im Jägerhof

Marionette, die auf einer Kiste sitzt

Kunstgewerbemuseum

im Schloss Pillnitz

gelber Kasten mit vier Füßen
Zum Seitenanfang