Nutzungsbedingungen des Oral-History-Archivs WIR SIND AVANTGARDE! des Archivs der Avantgarden – Egidio Marzona der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Mit der Nutzung des Oral-History-Archivs des Archivs der Avantgarden – Egidio Marzona der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden erklärt sich der Nutzer mit den nachfolgenden Nutzungsbestimmungen einverstanden:

1. Allgemeines

Das „Oral-History-Archiv“ (nachfolgend: „Archiv“) wird von dem Archiv der Avantgarden – Egidio Marzona (abgekürzt: „ADA“) der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (abgekürzt: „SKD“) bereitgestellt.

Das Archiv beinhaltet lebensgeschichtliche Interviews mit Zeitzeugen zu unterschiedlichen Aspekten des Archiv-Bestands.

2. Verwendungszweck des Archivs

Das Archiv steht für Bildungs-, Lehr- und Forschungszwecke oder zur Erfüllung vergleichbarer öffentlicher Aufträge allen Personen und Institutionen zur Verfügung.

3. Schutzrechte

Das gesamte Archiv ist durch Urheberrechte sowie Datenschutz- und Persönlichkeitsrechte Dritter, insbesondere der interviewten Zeitzeugen, der Interviewer und der SKD geschützt.

Bei der Nutzung des Archivs hat der Nutzer stets darauf zu achten, dass die Rechte Dritter beachtet und schutzwürdige Interessen nicht beeinträchtigt werden.

4. Zulässige Nutzung und Zitierhinweise

a. Im Rahmen des Verwendungszwecks des Archivs darf das Archiv nur für Forschungs-, Bildungs- und Lehrzwecke insbesondere durch Wissenschaftler und Forscher, Studenten und Schüler, Angehörigen von Forschungsinstitutionen und sonstigen Forschungs- und öffentlichen Einrichtungen zur Recherche genutzt werden. Den Nutzern stehen die geführten Interviews (soweit vorhanden in Bild und Ton) sowie die Transkripte der Interviews zur Verfügung. Die zulässige Nutzung umfasst auch das Ausdrucken von Texten aus dem Archiv. Jede darüber hinausgehende Nutzung, einschließlich einer Vervielfältigung, Verbreitung und öffentlichen Wiedergabe des Archivmaterials ist unzulässig und bedarf der vorherigen Genehmigung der jeweiligen Rechteinhaber. Textzitate sind nach und im Rahmen des § 51 Urheberrechtsgesetzes in selbständigen Werken zulässig. 

Bei jeder Nutzung ist die Quelle einschließlich dem Copyright-Vermerk mit Zitierempfehlung anzugeben, entsprechend den Vorgaben am Ende des jeweiligen Interviews und in der Fußzeile des jeweiligen Transkriptes.

b. Nutzungen des Archivmaterials, die gegen die guten Sitten oder geltendes Recht verstoßen, sind verboten. Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere dazu, Nutzungen zu unterlassen,

aa. die einen Straftatbestand erfüllen oder eine Ordnungswidrigkeit darstellen,

bb. die gegen das Recht am geistigen Eigentum verstoßen,

cc. die gegen fremde Datenschutzrechte verstoßen,

dd. die beleidigenden, unwahren, rassistischen, diskriminierenden, jugendgefährdenden oder pornographischen Inhalt haben.

Auch eine Nutzung des Archivmaterials für kommerzielle und politische Zwecke einschließlich Wahlkampfzwecke, ist verboten.

c. Im Falle eines Missbrauchs entfällt die Nutzungserlaubnis und es ist den SKD vorbehalten weitere rechtliche Schritte einzuleiten.

5. Bearbeitung des Archivmaterials

Jegliche Bearbeitung des Archivmaterials ist im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen unzulässig. Die Bearbeitung des Archivmaterials bedarf einer besonderen Genehmigung der SKD und der jeweiligen Rechteinhaber. Anfragen sind an das ADA per E-Mail unter folgenden Kontakt zu richten: ada.archiv@skd.museum. Daneben hat der Nutzer die notwendige Genehmigung bei den jeweiligen Rechteinhabern selbständig einzuholen. 

6. Haftung

Der Nutzer gewährleistet, dass das von ihm genutzte Archivmaterial nur innerhalb dieser Nutzungsbedingungen verwendet wird.

Der Nutzer stellt die SKD von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese wegen der schuldhaften Verletzung dieser Nutzungsbedingungen durch den Nutzer geltend machen.

7. Haftungsausschluss

a. Die SKD stellen das Archiv in dem verfügbaren Zustand bereit und übernehmen insbesondere keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Aktualität und Brauchbarkeit der kostenlos bereitgestellten Inhalte, noch stellen diese die Meinung der SKD dar.

b. Schadensersatzansprüche gegen die SKD sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, die SKD, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haben vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. Vorstehende Haftungsbegrenzung gilt nicht für Schadensersatzansprüche, die aus der Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit oder der Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie oder einem arglistigen Verschweigen von Mängeln durch die SKD resultieren. Die SKD sind für die Äußerungen, die in den Interviews gemacht werden, nicht haftbar.

8. Schlussbestimmungen

a. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

b. Für sämtliche Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen gilt ausschließlich deutsches Recht. Die Anwendung des Internationalen Privatrechts ist ausgeschlossen. Die Vertragssprache ist Deutsch.

c. Soweit eine Gerichtsstandvereinbarung zulässig ist, ist der ausschließliche (auch internationale) Gerichtsstand für alle mittelbaren und unmittelbaren Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesen Nutzungsbedingungen, Dresden.

d. Die SKD behalten sich vor diese Nutzungsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. 

e. Die englische Übersetzung dieser Nutzungsbedingungen ist weder Teil dieser Nutzungsbedingungen, noch wird sie auf andere Weise in Absprachen zwischen den SKD und dem Nutzer einbezogen. Sie dient ausschließlich der Information. Für die Richtigkeit der englischen Übersetzung übernehmen die SKD keine Haftung. Die deutschen Nutzungsbedingungen gelten in jedem Fall vorrangig.

Stand: 01.07.2024

Zum Seitenanfang